Repac Montagetechnik GmbH & Co. KG

Ronnenberger Straße 15
D-30989 Gehrden

Telefon + 49 5108 9291-0
Telefax + 49 5108 9291-51
Hotline 0800 9966699

info@repac.de
www.repac.de

Repac IT 2.0

09 Jun 2020

Repac IT 2.0

Die Bedeutung der IT in Unternehmen hat in den vergangenen 15 Jahren deutlich zugenommen. In den vergangenen 5 Jahren ist die Wichtigkeit der IT in nahezu allen Unternehmensbereichen explodiert, es gibt nahezu kein Unternehmen mehr, das komplett ohne digitale Infrastrukturen auskommt. Corona hat viele Firmen, die sich bisher noch nicht intensiv genug mit der modernen IT-Welt befasst hat, auf eine harte Probe gestellt.

Nicht so bei Repac.

Gänzlich unabhängig von Corona haben wir seit Jahresbeginn intensiv, teilweise in Zusammenarbeit mit kompetenten Dienstleistern, daran gearbeitet die IT bei Repac auf neue, solide Füße zu stellen. Bei Repac wurde kein (RAM-)Baustein auf dem anderen gelassen, die gesamte Bestands-Infrastruktur in Frage gestellt und letztlich komplett modernisiert.

Wir haben viel in die digitale Zukunft investiert. Eine neue Serverlandschaft, die komplett redundant und bestmöglich ausfallsicher ausgelegt ist. Eine 6kW USV, die gelegentlich vorkommende Stromausfälle überbrückt und so vor Datenverlust schützt. Neue Netzwerkinfrastruktur, die ebenfalls auf Redundanz ausgelegt wurde. In Planung ist noch flächendeckend verfügbares, schnelles WLAN um weitere kommende Projekte zu realisieren, eine virtuelle Telefonanlage mit neuen IP-Telefone und mehr.

Doch nicht nur „unter der Haube“ wurde die IT renoviert. Auch die Büro-Arbeitsplätze wurden komplett modernisiert. Standen vorher an vielen Arbeitsplätzen zwei bis drei billige, komfortlose Monitore am Arbeitsplatz, so darf sich seit Ostern jeder Repac-Kollege über entweder einen 34 oder 49 Zoll Breitbild-Monitor freuen. Flüsterleise, leistungsstarke Mini-PCs oder Laptops wurden ebenfalls angeschafft um nicht nur für aktuelle, sondern auch für künftige Anforderungen gewappnet zu sein.

Ebenso wurde bereits in unserem Hauptstandort in Gehrden Anfang Dezember unsere Gigabit-Internetleitung geschaltet. Unser Lager-Standort in Hannover kränkelt leider das Internet noch etwas herum – Typisch für die Industriestandorte in Deutschland. Doch auch hier wurde bereits der Auftrag an unseren Dienstleister erteilt hier für Abhilfe zu schaffen: Geplant ist im November dieses Jahres eine synchrone 100Mbit Glasfaser in Betrieb zu nehmen und die bestehenden Engpässe so ad acta zu legen.

Und wir werden hier noch lange nicht aufhören. Wir werden die Digitalisierung bei Repac mit Tempo vorantreiben. Es sind viele Ideen vorhanden, viele Projekte noch in Planung oder sind bereits angeschoben.

Corona hat uns schon während der Reformierung der IT gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und rechtzeitig die Weichen gestellt haben. Und vor allem auch, wie vielen anderen Firmen sicherlich ebenfalls, neue Möglichkeiten aufgezeigt: Plötzlich geht Homeoffice völlig ohne Probleme und vor allem effektiv. Plötzlich sind Videokonferenzen en-vogue. Und Corona hat auch diverse Schwachstellen aufgezeigt, beispielsweise, dass ein papierlastiges Büro gar nicht so vorteilhaft ist.

Und daher gilt es nicht still stehen zu bleiben, sondern offen und mutig für Veränderungen zu sein. Und dies wollen wir bei Repac leben und vorantreiben.

Zurück